Integriertes Klimaschutzkonzept

Nach Überzeugung der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg erfordern die Folgen des Klimawandels ein auf Dauer angelegtes gemeinsames christliches Engagement. In diesem Zusammenhang sind die Schulen der Evangelischen Schulstiftung Württemberg bestrebt, dem Gedanken "Bewahrung der Schöpfung" breiten Raum einzuräumen und diesem ein besonderes Gewicht zu verleihen.

Die Schulstiftung hat daher beschlossen, ein eigenes Klimaschutzmanagement sowie ein Energie- und Umweltmanagement einrichten. Ziel ist es, klimaschädliche Emissionen signifikant zu reduzieren, den Klimaschutz als eigenständiges Schwerpunktthema im Unterricht und Internatsleben zu thematisieren und Anstoß an alle Bezugsgruppen der Schulen zu geben, das Nutzerverhalten zu ändern.

Vor diesem Hintergrund haben Schulen und Geschäftsstelle im Schuljahr 2017/18 gemeinsam mit B.A.U.M. Consult ein Klimaschutzkonzept (10 MB) entwickelt.

Image

Das Projekt "KSI: Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Schulen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg" wurde durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert:

Förderkennzeichen 03K05526
Laufzeit 01.06.2017 bis 31.05.2018
https://www.ptj.de

Hinweis zur Nationalen Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivtäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.